Ein Prosit auf das Brautpaar!

Heute zeige ich einmal weder etwas Genähtes noch habe ich gestickt, aber natürlich dennoch selbst gemacht.

Für „mein“ Brautpaar habe ich zwei Sektgläser dem Anlass entsprechend als Braut und Bräutigam „bekleidet“.

Dazu habe ich Porzellanmalfarben in schwarz und creme benutzt, die nach dem Einbrennen im Backofen sogar spülmaschinenfest sind. Warum Porzellanfarbe für Glas? Es gibt doch auch Glasmalfarben, die ebenfalls spülmaschinenfest sind. Diese jedoch bleiben transparent und ich wünschte mir deckende Farben für eine stärkere Wirkung.

Die Konturen wurde mit gold- bzw. silberfarbenen Porzellanmalstiften ergänzt. Diese sind nur bedingt spülmaschinenfest. Ich gehe jedoch davon aus, dass diese Gläser nicht im Dauergebrauch sein werden und vielleicht auch von Hand gespült werden. Ansonsten lassen sich die Konturen notfalls schnell einmal nachzeichnen.

Voilá:

Sektgläser Braut und Bräutigam
Sektgläser Braut und Bräutigam, handbemalt

Zu ihrem besonderen Auftritt bekamen beide Gläser übrigens noch ein festliches Satinband umgebunden.

Hochzeitsgeschenke privat, Teil II, (handbemalte Sektgläser)
Markiert in:                 

Dankeeee, dass Du Dir die Zeit nimmst, einen Kommentar für mich zu hinterlassen. Ich freu' mich!!