Flecken“entfernung“ im Hause Uniqz

Was tun, wenn der Lieblingsrock einen Flecken oder das Top ein kleines Loch hat?

Man muss nicht immer alles gleich entsorgen, nur weil es nicht mehr perfekt ist. Flecken und kleinere Löcher kann man zum Beispiel auch wunderbar übersticken. Das kann dann so aussehen:

Fleckenentfernung mal anders

So wird dann aus einem ursprünglich verdorbenen Kleidungsstück etwas wunderbar Neues mit ganz eigenem Charme.

(privat)

Es war einmal ein farbbekleckster Jeansrock… datisejal ;-)

Ich wollte nur mal schnell ein wenig Farbe ausbessern… und dafür natürlich nicht die ganze Renovierungsmontur anziehen. „Natürlich“ klappte das nicht und der Jeansrock bekam unerwünscht Farbe ab und lag dann erst einmal ein halbes Jahr im Korb für Flickwäsche – (vielleicht kann man da noch mal was mit machen….) sprach’s und vergaß das gute Stück. Zunächst.

Jeansrock mit Farbklecksen
Vorher

Aaaaaber – wie so oft: gut Ding will Weile haben.

Heute kam mir dann die (schon länger brodelnde) Idee ein bekannt überteuertes Modelabel mit einem kölschen Augenzwinkern zu imitieren und das ist dabei heraus gekommen:

Jeansrock Datisejal
Nachher

[pinit]

Kölsch abgewandeltes Label und wild applizierte Kreise, passend zu den aktuellen Lieblingsblusen und Shirts – alle Flecken sind mehr oder weniger geschickt verdeckt und wer es nicht weiß, wird nicht ahnen, dass hier ein Missgeschick Pate stand.

Der Farbunterschied des Rockes beruht darauf, dass zu Beginn des Projektes noch Tageslicht vorhanden war, während jetzt nach Vollendung des „Designerstücks“ Kunstlicht und Blitz beteiligt waren. Real entspricht die Farbe dem gepimpten Modell.

Nein, das Röckchen ist nicht verkäuflich und nur für mich ganz allein privat gepimpt. Aber vielleicht dient es als Anregung um ähnliche Unfälle wie ungewollte Kleckse, Flecken, Risse, Löcher…. zu retuschieren.
Manchmal sind solche „Unfälle“ doch für etwas gut. Auch wenn der Göttergatte sicherlich verständnislos den Kopf schütteln wird: mir gefällt’s. Und zwar deutlich besser als vorher. *Loveit*

Erkenntnis des Tages (aber nicht wirklich neu): Nähen macht glücklich.

Edit: Göttergatte wurde unterschätzt. Er findet’s gut! *wunder*

Zum ersten Mal mache ich mit diesem Stück Refashion bei RUMS (= Rund ums Weib) mit – Wer noch mitgeRUMSr hat ist hier zu finden:: http://rundumsweib.blogspot.de/