Schulterblick für ERIK

Heute zeige ich die Entstehung eines Kinderkissens für „Erik“

Hier werden gerade die Buchstaben für Eriks Kissen gestickt:

So sehen die fertigen Buchstaben aus, wenn sie von überflüssigen Fäden befreit und ausgeschnitten sind. So können sie dann später auf die Unterlage (in dem Fall das Kinderkissen „Meins!“) genäht werden.

erik

anschließend kümmere ich mich um die vorläufige Stoffauswahl und lege mir alle Zutaten zurecht:

stoffauswahl

dann wird gepatched, gebügelt, genäht, gebügelt, Buchstaben appliziert, gebügelt, ein Reißverschluss eingesetzt, die Waschanleitung eingenäht, Vorder- und Rückenteil verbunden, gebügelt, ein Inlett eingeschoben, in Szene gesetzt, fotografiert, ein Blogeintrag verfasst, ins Netz geladen …. et Voilà:

Kinderkissen Meins! hellblau-blau-rot
♥ Click auf das Bild führt in den Shop

label

Fast immer ändert sich die Stoffauswahl während der Verarbeitung noch geringfügig, entweder weil die einzelnen Stoffe vielleicht doch nicht so optimal miteinander harmonieren, oder weil ich schlicht zu viele (oder auch zu wenige) ausgewählt hatte. In jedem Fall ist das Ergebnis (auch für mich)  immer wieder eine Überraschung, da jedes dieser Kissen durch die unterschiedlichen Stoffe und Zusammenstellungen immer wieder anders wirkt.

Vollständig wurde die Bestellung dann durch die Kinderdecke Mondbär in Beige mit farblich angepasster Stickerei.

Kinderdecke Mondbär

Autor: Petra Ruland

Mit Liebe schenken kann so einfach sein: Ich nähe und besticke Geschenke mit Herz für fast jeden Anlass. Für kleine, große und vierbeinige Individualisten.