DIY SchmuckaufbewahrungIch weiß nicht, ob es mir alleine so geht, aber ich suche ständig den zweiten Ohrring und trage ganz oft die gleichen Modelle, einfach weil mir der Überblick über meine Schätze fehlt.

Bisher hatte ich meine Ohrringe und Ringe wild in meinem uralten Samsonite-Kosmetikkoffer aus den 70ern. Von dem mittlerweile nicht mehr so hübschen Stück kann und werde ich mich nicht trennen, es war ein Geschenk von meinem Schatz für den ersten gemeinsamen Urlaub. Zwischendurch aber für den ursprünglichen Zweck ein wenig zu oldschool (oder schon fast wieder cool?).

Lange Rede, kurzer Sinn: Klar, dass so mit der Zeit der Überblick über die diversen Ohrringe verloren geht und ganz nebenbei auch der eine oder andere Kratzer ganz unnötigerweise entsteht.  Ich hatte aber keine Lust auf einen der teuren und unpraktischen Schmuckaufbewahrungskästen und wollte eine schnelle Lösung und vor allem keine weitere Kiste.

Ich wollte eine weiche und schonende Aufbewahrung zum Stecken, bei der ich alle meine Stücke auf einen Blick sehen kann ohne lange zu suchen.

Fleecereste gibt es im Hause Ruland immer und so entstand die Idee, daraus eine Aufbewahrung selbst zu machen.

Ich habe passend für ein Fach im ollen Kosmetikkoffer Fleecestücke zugeschnitten, aufgerollt und recht eng in das Fach gepresst. So entstehen Rillen, ähnlich wie sie auch in käuflichen Schmuckaufbewahrungskästen zu finden sind. Nur kostenlos und individuell auf den eigenen Schmuck anpassbar. Das funktioniert natürlich auch mit jedem anderen Behälter.

Aufbewahrung für Ohrringe und Ringe selbst gemacht
Markiert in:

Dankeeee, dass Du Dir die Zeit nimmst, einen Kommentar für mich zu hinterlassen. Ich freu' mich!!